Jazz im Hallenbad

Liebe Klever,
freut Euch auf die Kulturwelle – das Fest zur Verabschiedung des ehrwürdigen Klever Hallenbades am Königsgarten.

Bevor es in 2019 vom Abrissbagger dem Erdboden gleichgemacht wird, werden die Kulturschaffenden ein 2-wöchiges Programm in und um das Gebäude organisieren.
Theater, Konzerte, Tanz, Tanzvorführungen, Comedy, Ausstellungen werden von Samstag, den 19. Januar bis Sonntag, den 3. Februar stattfinden.

Online-Tickets für das Jazzkonzert mit dem Mengamo Trio im Hallenbad Kleve

Der Kulturraum Kleverland hat ein Konto eingerichtet, auf das jedermann zur finanziellen Unterstützung einzahlen kann. Über den gemeinnützig anerkannten Verein cinque sind wir berechtigt Spendenquittungen auszustellen.
Also, scheut Euch nicht den Leuten, die in 2017 am 2. Juli die großartige Kulturmeile hinter dem Tierpark bis ins Spiegelzelt veranstaltet haben, wieder das Vertrauen zu schenken, eine Veranstaltung mit Nachhall zu bestreiten.
Herzlichst in Vertetung für den KRKL

die Klever Jazzfreunde

Das Konto bei der Volksbank Kleverland lautet:
Kulturwelle Cinque
DE28 3246 0422 0022 9260 20
BIC GENODED1KLL

kleveblog

Niederrhein Nachrichten

kultur-raum-klever-land.de/KULTURWELLE

rp-online.de/kleve-kultur-im-hallenbad

nrz.de/vor-dem-abriss-gibt-es-viel-kultur-im-alten-klever-hallenbad

Jazz im Pool

Der Link oben führt zum umgebauten Hallenbad in Wolfsburg.

In Zevenaar wurde aus einem Hallenbad das Musiater.

Auch in Castrop-Rauxel gibt es ein Beispiel für eine Umwidmung:

Die Kultur „geht baden“

Am 12. September 1926 wurde das Parkbad Süd als Städtische Badeanstalt eingeweiht. Viele Castroper Bürger erlebten hier 65 Jahre Badespaß, bis das Bad zur Saison 1992 aus Kostengründen geschlossen wurde. 1995 wurde der Verein Hände weg vom Stadtgarten gegründet. Die ehrenamtliche Arbeit der vielen Helfer zahlte sich aus: 2001 wurde das Parkbad Süd als einzigartiger Veranstaltungsort wiedereröffnet und hat seitdem eine breite Palette an kulturellen Aktivitäten im Programm.

Ruhrnachrichten